Wie gelingt es unter Pandemiebedingungen, während des Lockdowns, kreativ im Team zu arbeiten und sogar eine spartenübergreifende Tanz- und Theaterproduktion zu realisieren?

Mit dieser Frage beschäftigt sich der Dokumentarfilm, der während der Probenarbeit zur BAAL-Produktion „Metamorphosen“ im Winter 2020/2021 gedreht wurde. Der Film gewährt Einblicke in die Probenarbeit, in Interviews erzählen die beteiligten KünstlerInnen von ihren Hoffnungen, Träumen, Ängsten, und ihren Schwierigkeiten, der Pandemie ihre künstlerische Arbeit abzutrotzen. Der Dokumentarfilm versucht Zeitgeschichte zu beschreiben.

Der 45-minütige Film hat Premiere am Donnerstag, den 7.Oktober um 18.30 Uhr im BAALino-Zelt, Im unteren Angel 29b, in Offenburg. Die beteiligten KünstlerInnen sind anwesend und stehen im Anschluss für Gespräche mit BesucherInnen und Interessierten zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenlos.

Am 14. Und 28. Oktober, ebenfalls um 18.30, lädt Regisseur und Theaterleiter Edzard Schoppmann zu einem Heimkino-Abend in kleiner Runde ins Theater Café Im unteren Angel ein, bei dem in gemütlicher Atmosphäre auch der Film gezeigt wird. Der Eintritt ist ebenfalls kostenlos. Anmeldungen bitte jeweils spätestens bis zum Vortag im Theaterbüro unter 0781/97069710.