Ein NatureArtLab-Project von Theater Eurodistrict Baden Alsace

Aus einer seidenen Fruchtblase schlüpft ein Wesen, aus dessen Gliedern Pflanzen ranken und aus dessen Ohren Blumen sprießen: Das Child, es entdeckt die Welt. Doch schnell in Time, Schlag auf Schlag, vergeht die Zeit. Das Kind, es wächst, wird älter, häutet sich. Pflanzen und Blumen fallen zu Boden, vorbei die Kinderjahre. Muskeln wie Draht wachsen jetzt dem Wesen, dessen Gelenke sich zu klackernden Zahnrädern zusammenschmieden, dessen Lungen gleich berstenden Zylinderpumpen aufheulen, dessen Blut aufschäumt zu goldenem pochendem Öl. Das Child, es erobert die Welt. Doch viel zu schnell in Time, Schlag auf Schlag, vergeht die Zeit. – Was geschieht mit diesem Wesen, was wird aus dieser Welt?

In Rahmen der neuen NatureArtLab-Reihe erzählt „Child in time“ vom Weg der Menschheit: Ihrem Ursprung, ihrem Fortschrittsglauben, ihren Abgründen, und ihren Versuchen wieder einen Ausgleich mit der Natur zu finden. Theater ohne Worte, mit Live-Musik, Tanz und Großfiguren, ein poetisches Kunstspektakel, das sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene wendet. Gezeigt wird „Child in time“ im öffentlichen Raum und Indoor im Theater Europäisches Forum Neuried. Im Anschluss an die Indoor-Aufführungen sind alle Zuschauer zu einem Workshop eingeladen.

Mit NatureArtLab sucht das Ensemble in künstlerischen und partizipativen Projekten, ergänzt durch Seminare, nach einer neuen Beziehung zwischen Kunst und Natur, mit dem Ziel zusammen mit dem Publikum aktuelle Diskussionen zu vertiefen und gesellschaftliche Impulse zu geben.