FREIHEIT!

Zusammen mit meinem Freund, dem Theaterleiter Sergii Sytnik und seinem Ensemble des Troicki-Theaters haben wir 2012 im ukrainischen Krementschuk das Projekt FLUXART realisiert. Zentraler Leitfaden der Inszenierung: Der Kampf um Freiheit, die Befreiung und geschichtliche Überwindung von Diktaturen in Deutschland und in der Ukraine. Schon 2012 waren die Angst der Ukraine vor der russischen Übermacht und die Sehnsucht nach Selbstbestimmung überall spürbar.

Die Inszenierung endete unter tosendem Applaus in einem überwältigenden Finale, bei dem wir alle, Deutsche, russisch- und ukrainischsprachige Ukrainer gemeinsam auf der Bühne standen und Marius Müller Westernhagens Lied „Freiheit“ sangen. In dem Krieg, den die russische Regierung gegen unsere ukrainischen Freunde führt, geht es um die Unterdrückung dieser Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung. Die Ukraine hat alles Recht sich zu wehren!

Unterstützen Sie bitte unsere ukrainischen Freunde! KünstlerInnen, die inzwischen nach Deutschland geflohen sind oder sich, anstatt ihrem Beruf nachzugehen, ehrenamtlich in ihrer Heimat weiter engagieren, um das Überleben ihrer MitbürgerInnen zu ermöglichen.

Unser Spendenkonto: IBAN: DE 2866 45 0050 0004 95 07 30 / Verwendungszweck „Ukraine“

Den Film unserer deutsch-ukrainischen Inszenierung FluxArt können Sie unter folgendem Link sehen…

– Edzard Schoppmann, Intendant Theater BAden ALsace

Aktuelles
Was, wann, wo ?