von Edzard Schoppmann

Stück anlässlich des Jahrestages der Ermordung von mehreren Resistancekämpferinnen im Bohlsbacher Wald Offenburg 1944

Ein packender und poetischer Theaterabend.

Das Berliner Ensemble „Die Schwebebühne“ präsentiert im Theater BAden ALsace, Europäisches Forum am Rhein eine Theater-Performance in deutscher Sprache über Erinnerung, Verdrängung und Widerstand gegen Nazis. „Schneeheide ’44“ heißt das Stück und wurde geschrieben von BAAL-Intendant Edzard Schoppmann. Es handelt von Menschen und Ereignissen, die drohen in Vergessenheit zu geraten. „Schneeheide ’44“ basiert auf wahren Geschehnissen kurz vor Ende des II. Weltkrieges. In einem Waldstück bei Offenburg wurden im November 1944 die vier französischen Widerstandskämpferinnen Henriette Amable, Lucienne Barnet, Simone Pauchard et Marie-Thérèse Mengel von der Gestapo unter dem Kommadndo von Julius Gehrum erschossen.

Ein packender und poetischer Theaterabend im Rahmen des Themenwochenendes „Résistance“ und „Malgrés-nous“ von Theater BAden Alsace und OLCA

Text: Edzard Schoppmann

Darsteller*innen: Katharina Dietze, Marlene Fahnster, Helena Sattler, Laura Luise Schreiber, Janik Marder

Inszenierung: Klaus Hoser

Termine