anlässlich der Heimattage 2022 in Offenburg
nach Carl Zuckmayer

„Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ – dieses Zitat wird Martin Luther zugeschrieben. Dem möchte man, nachdem man zu tief ins prall gefüllte Glas von Zuckmayers „Fröhlichen Weinberg“ geschaut hat, berauscht entgegenhalten: Wer zu viel des Weines säuft, der macht sich selbst zum Narren! Mit „Der fröhliche Weinberg“ hat Zuckmayer, einer der erfolgreichsten Dramatiker der Weimarer Republik, ein ungeschönt hintergründiges Volksstück geschrieben, das die Menschen in einem kleinen Weinort in Rheinhessen mit all ihren Schwächen treffsicher karikierte, in der Zuckmayer gleichzeitig der aufkeimenden nationalen Besoffenheit ihre entlarvende Fratze vorhielt.